DE EN
Mediball

Rückentraining mit BioFeedback


Mediball - Sensomotorisches Training der Rumpfmuskulatur verbessert nicht nur die Koordination der Trainierenden, sondern trägt auch zur Verringerung der Rückenschmerzhäufigkeit und -intensität bei. Beim Training auf dem Mediball/Medikissen handelt es sich um ein niedrig dosiertes Training, in dessen Mittelpunkt nicht die Erhöhung der Muskelkraft steht. Vielmehr soll die Koordination der beteiligten Muskeln auf reflektorischem Wege verbessert werden, da aktuelle Studien den Nachweis erbracht haben, dass (Körper)Haltung kein Problem der Muskelkraft, sondern eines der Koordination (Sensomotorik) ist.

In den Gymnastikball oder das Ballkissen ist ein Sensor integriert, der die Sitzposition über einen Sender an den PC überträgt und auf dem Bildschirm sichtbar macht. Die Bewegungen des Trainierenden, die nach verschiedenen von der Software vorgegebenen Übungen ausgeführt werden, steuern den Cursor. Durch die gewollte und sichtbare Bewegungsvorgabe kann der Übende seine Übungen steuern und kontrollieren. Das Mediball-Konzept erwies sich bezüglich der Verbesserung der Koordination und der Reduktion von Rückenschmerzen als praktikables und wirksames Trainingskonzept.


www.mediball.de

Projekt-Partner
Dr. Hein®, Siemens AG Erlangen, Martin Luther Universität Halle-Wittenberg, Sektion Physikalische und Rehabilitative Medizin



zurück