DE EN
Abitare Sicuri

Abitare Sicuri - Smarter Home


Das Projekt „Abitare sicuri – Sicheres Wohnen“ findet bereits in seiner Startphase internationale Beachtung. So berichtete die New York Times in ihrer Ausgabe vom 23. September 2009 darüber.

Das Pilotprojekt hat das Ziel auf dem Gebiet der Stadt Bozen mit der Erprobung der Verwendung neuer Dienstleistungen und Technologien im Bereich der Hauspflege auf Distanz für selbständige, oder teilweise nicht selbständige Senioren zu starten, welche darauf ausgerichtet ist die Lebensqualität mittels der Verwendung neuer Dienstleistungen und Technologien, die im Stande sind das häusliche Umfeld zu deuten und zu interpretieren, zu verbessern und es den alleinlebenden Senioren ermöglichen soll, so lang wie möglich in den eigenen vier Wänden unter der Gewährleistung von Autonomie und Sicherheit zu leben, ohne jedoch invasiv zu sein.

Das Projekt hat einen hohen strategischen und innovativen Charakter, da zum ersten Mal auf ein ganzes Stadtgebiet die Benutzung neuer Dienstleistungen und Technologien für die Unterstützung der Senioren zu Hause erprobt wird.

Das Ziel ist es die Senioren so spät wie möglich in Wohneinrichtungen für Senioren unterzubringen und somit ein Ersparnis wirtschaftlicher Ressourcen zu haben.


-> Projekt TV-Bericht (Youtube)

-> Details Abitare Sicuri (www.evocare.de)


Projektpartner
Dr. Hein®, Stadtgemeinde Bozen, Sozialdienste Bozen, Sanitätsbetrieb Südtirol – Gesundheitsbezirk Bozen , IBM Italien, TIS innovation park



zurück